Zeichnen in und nach der Natur

Mit Hocker, Staffelei und Zeichenbrett gehen wir hinaus in die Natur und suchen uns unsere Motive im Wald und auf den Wiesen. Die Natur ist unser Modell.

Der Workshop richtet sich an Anfänger. Wir orientieren uns an der Methode der Amerikanerin Betty Edwards, bei der es vor allem darum geht, auf eine neue Art sehen zu lernen: auf die Art, wie es Leute, die schon immer nach der Natur zeichnen konnten, unbewusst tun. Es geht darum, unsere rechte Gehirnhälfte aktiv werden zu lassen, die im Alltag oft von der linken unterdrückt wird. Mit der rechten Gehirnhälfte zeichnen zu lernen heißt, die Welt bzw. die Natur anders sehen zu lernen. Aufmerksamer. Genauer. Und es bedeutet einen neuen, unverkrampften Zugang zu unserer eigenen Kreativität.

Variante

Für Führungskräfte hat Betty Edwards ein Seminarkonzept entwickelt, das das Freisetzen kreativer Energien für betriebliche Prozesse nutzt: Es kombiniert intensives Üben und das Entwickeln von Zeichenfähigkeiten mit dem Bearbeiten kreativer betrieblicher Fragestellungen. Diese können sehr allgemein sein und z.B. die Strategieentwicklung oder die Qualität der Zusammenarbeit mit wichtigen Kunden betreffen. Sie können jedoch auch sehr spezieller Natur sein und z.B. konkrete Fragen der Produktentwicklung betreffen.

Gern integrieren wir unsere Landpartie Zeichnen in Ihr betriebliches Seminar bzw. Ihren Workshop oder wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen bzw. Ihrer Abteilung Personalentwicklung ein Konzept für einen mehrtägigen Workshop.