Mushertraining

Siberian Huskys werden in ihrer Heimat Sibirien seit Jahrhunderten als Schlittenhunde gezüchtet. Als Zug- und Arbeitstiere sind sie dazu ausgebildet, einen Schlitten oder einen Wagen und damit ein Mehrfaches ihres eigenen Körpergewichtes zu ziehen.

Als Musher bezeichnet man den Führer eines Hundegespanns. Entsprechend steht bei unserem Mushertraining das Fahren mit dem Trainingswagen oder bei Schnee mit dem Schlitten im Mittelpunkt. Nach einer Vorstellung der Hunderasse sowie der Hunde des Rudels werden im Vorgespräch wichtige Informationen zur Fahr- und insbesondere Bremstechnik sowie zur Sicherheit beim Training mit den Huskys vermittelt. Dann werden die Hunde gemeinsam angeschirrt und das Gespann vorbereitet. Und los geht es über Wiesen und Felder in den nahen Wald

Varianten

  • Gruppen bis 5 Personen können gleichzeitig mit einem Hundegespann pro Person ausfahren
  • Gruppen von 6-12 Personen werden geteilt: die eine Gruppe wandert mit Sibirischen Huskys, während die andere mit Hundgespannen ausfährt
  • Gruppen von mehr als 12 Personen werden in mehrere Teilgruppen geteilt, und es werden weitere Aktivitäten hinzu genommen, z.B. eine Wolfsführung