Es wurde kein Album ausgewählt!
 

Bumerang werfen

Diese sportliche Landpartie ist ein Naturerlebnis mit Spaß-Garantie. Sie benötigen weder Erfahrungen im Bumerang-Werfen noch eine ausgefeilte Wurftechnik. Mit dem richtigen Einsteiger-Gerät klappt es fast immer, den Bumerang nach einer kurzen Trainingsphase zu fangen. Je nach Interesse und zeitlichem Rahmen können Sie sich nach einer kurzen theoretischen Einführung zur Kultur und Geschichte des Bumerangs sowie zu den beim Werfen wirkenden physikalischen Gesetzen auf das Werfen beschränken. Wenn Sie etwas mehr Zeit mitbringen, können Sie sich zusätzlich Ihren eigenen Bumerang bauen.

Der Schwerpunkt dieser Landpartie liegt auf dem individuellen Probieren. Schnell lernen die Teilnehmer, dass es neben Windrichtung und Windstärke beim Werfen vor allem auf drei Winkel ankommt: Windwinkel, Neigungswinkel und Horizontwinkel. Dass der Bumerang tatsächlich irgendwann auf seiner Flugbahn dreht und zurückkommt, wird von Anfängern regelmäßig mit großem Hallo quittiert. Die Kür ist es dann, durch die Analyse der Flugfehler der ersten Würfe Schritt für Schritt zu erreichen, dass er nicht "irgendwohin" fliegt, sondern wirklich zum Werfer zurückkehrt.

Varianten

  • für größere Gruppen, die das Bumerangwerfen als eine von mehreren Outdoor-Aktivitäten ausprobieren möchten, ideal z.B. als einstündige Station einer Team-Trophy, eines Teamparcours oder Sommerfestes
  • als ein- bis zweistündiges Outdoor-Begleitprogramm zu Seminar oder Tagung
  • als Halbtagesprogramm für Anfängergruppen, die sich intensiver mit dem Bumerangwerfen beschäftigen möchten
  • als Tagesprogramm mit einer Kombination aus Bumerangbau und Bumerangwerfen, bei der jeder Teilnehmer am Ende des Tages seinen selbstgebauten Bumerang mit nach Hause nimmt

Zeitbedarf

  • flexibel an Ihren zeitlichen Rahmen anpassbar
  • 1 - 6 Stunden Aktivität (in der Regel 1 - 2,5 Stunden)